Neun Tage „hellwach“ – ein Riesenerfolg für klein und groß

Die 7. Ausgabe von „hellwach“ war die bisher größte: mit Ahlen, Bergkamen, Bönen, Hamm, Kamen, Lippstadt und Lünen dieses Mal besonders viele Städte beteiligt – zwei mehr als in der vergangenen Ausgabe von „hellwach“ 2014. Sie veranstalteten insgesamt 33 Aufführungen über neun Tage. Zudem war das Rahmenprogramm in diesem Jahr besonders reichhaltig und zog zahlreiche Fachbesucher*innen aus ganz Deutschland und der ganzen Welt an.

Die zehn Produktionen aus Europa und Afrika ergaben mit ihren ganz unterschiedlichen künstlerischen Ansätzen eine umfassende Rundschau auf die Facetten hochqualitativer Theaterarbeit für junges Publikum: „AusSchnitte“ von Piccoli Principi aus Florenz/Italien, „Rabenschwarz und Naseweiß“ von Thalias Kompagnons aus Nürnberg/Deutschland und „Weltenmahl“ von Tiyatrotem aus Istanbul/Türkei waren drei Produktionen mit einer starken Verbindung zur bildenden Kunst. „Begeistert“ vom Le fil rouge théâtre aus Strasbourg/Frankreich und „Noch einmal“ von Aaben Dans aus Roskilde/Dänemark adressierten ihr Publikum ab 2 Jahren mit zeitgenössischem Tanz.

„Ich drehte mich um und sie war fort“ vom Magnet Theatre aus Kapstadt/Südafrika und „Wir nennen es Liebe“ vom Ishyo Arts Centre aus Kigali/Ruanda, zwei beeindruckende moderne Schauspielproduktionen, richteten sich an Jugendliche. Beide hinterließen das Publikum auf ganz unterschiedlichen Ebenen tief bewegt und erhielten einen tosenden Applaus. „AHA!“, ebenfalls vom Magnet Theatre, begeisterte das Publikum in Ahlen, Bergkamen und Hamm. Alle Vorstellungen waren sehr gut besucht, viele komplett ausverkauft.

Im Festivalzentrum, dem Kulturbahnhof Hamm, gab es über die Woche ein vielseitiges Programm mit allabendlichen Vorstellungen und Gesprächen für Jugendliche und Erwachsene sowie Nachmittagsvorstellungen für Familien. Das 7. „hellwach“ war ein Raum, in dem Menschen zum Austausch zusammenkamen – über kulturelle, Alters-, Sprach- und Ländergrenzen hinweg.

Zwei neue Partner unterstützten „hellwach“ 2017: Das Goethe Institut ermöglichte die Anreise der beiden Theatergruppen aus Ruanda und Südafrika. Über sein internationales Besucherprogramm lud das NRW Kultursekretariat internationale Gäste aus Indien, Ägypten, China, Brasilien, Rumänien und El Salvador zum Festival ein.

Initiiert von der ASSITEJ e.V. Bundesrepublik Deutschland in Kooperation mit den ASSITEJ-Zentren von Belgien, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich und der Schweiz trafen sich im Rahmen von „hellwach“ rund 80 Theatermacher*innen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zu einem Werkstatttag. Unter dem Titel „Fair Cooperation?“ setzten sie sich mit den notwendigen Bedingungen von Koproduktionen zwischen Kinder- und Jugendtheatern aus Deutschland und afrikanischen Ländern auseinander.

Am ersten Festivalwochenende fand außerdem die zweite Ausgabe der open stage „Café Welt“ statt. Geflüchtete und alteingesessene Hammer*innen erzählten Geschichten oder trugen Gedichte in verschiedenen Sprachen vor. Für einige war „Café Welt“ der erste Zugang zum Theater. Familien und Jugendliche kamen im Laufe der Woche wieder, um sich die eingeladenen Produktionen anzusehen.

"hellwach" 2017 wurde gefördert von:

Inszenierungen im Programm von Hellwach 2017

Ishyo Arts Centre (Ruanda) & HELIOS Theater (Deutschland)
Our House  |  Unser Haus
für Menschen ab 12 Jahren

Zu sehen am:
Sa, 11.02.17 um 18.30 Uhr in Hamm
Mo, 13.02.2017 um 11:00 Uhr in Hamm

 

Tiyatrotem (Türkei)
Weltenmahl  |  Dünyanın Yemeği
für Menschen ab 7 Jahren

Zu sehen am:
So, 12.02.2017 um 15:00 Uhr in Hamm
Di, 14.02.2017 um 10:00 Uhr und 12:00 Uhr in Bergkamen
Mi, 15.02.2017 um 09:30 Uhr und 12:00 Uhr in Kamen

 

Ishyo Arts Centre (Ruanda)
Wir nennen es Liebe  |  We Call It Love
für Menschen ab 15 Jahren

Zu sehen am:
Mo, 13.02.2017 um 19:00 Uhr in Hamm
Di,  14.02.2017 um 11:00 Uhr in Hamm

 

Le fil rouge théâtre (Frankreich)
Begeistert  | 
Enchantés
für Menschen ab 2 Jahren

Zu sehen am:
Di, 14.02.2017 um 09:00 Uhr und 11:00 Uhr in Ahlen
Do, 16.02.2017 um 11:00 Uhr und 16:00 Uhr in Lünen

 

Magnet Theatre (Südafrika)
AHA!
für Menschen ab 2 Jahren

Zu sehen am:
Mi, 15.02.2017 um 09:30 Uhr und 11:00 Uhr in Bergkamen
Fr, 17.02.2017 um 09:30 Uhr und 11:00 Uhr in Ahlen
Sa, 18.02.2017 um 19:00 Uhr in Hamm
So, 19.02.2017 um 11:00 Uhr und 16:00 Uhr in Hamm

 

Magnet Theatre (Südafrika)
Ich drehte mich um und sie war fort  |  I Turned Away And She Was Gone
für Menschen ab 14 Jahren

Zu sehen am:
Mi, 15.02.2017 um 19:00 Uhr in Hamm
Do, 16.02.2017 um 11:00 Uhr in Hamm

 

Piccoli Principi (Italien)
AusSchnitte  |  CutOuts
für Menschen ab 4 Jahren

Zu sehen am:
Do, 16.02.2017 um 10:00 Uhr und 15:00 Uhr in Lippstadt
Sa,  18.02.2017 um 11:00 Uhr und 16:00 Uhr in Hamm

 

Thalias Kompagnons (Deutschland)
Rabenschwarz und Naseweiß
für Menschen ab 5 Jahren

Zu sehen am:
Fr, 17.02.2017 um 10:00 Uhr und 12:00 Uhr in Bönen

 

Aaben dans (Dänemark)
Noch einmal  | 
Igen
für Menschen ab 2 Jahren

Zu sehen am:
Mi, 15.02.2017 um 14:00 Uhr und 16:00 Uhr in Lippstadt
Fr, 17.02.2017 um 11:00 Uhr und 16:00 Uhr in Hamm

 

HELIOS Theater (Deutschland)
Am Faden entlang
für Menschen ab 2 Jahren

Zu sehen am:
Fr, 17.02.2017 um 19:00 Uhr in Hamm

RAHMENPROGRAMM VON HELLWACH 2017

"hellwach" 2017 bietet ein umfangreiches Rahmenprogramm zu verschiedenen thematischen Schwerpunkten. Eine Übersicht über das Rahmenprogramm 2017 finden sie hier.

Nach oben