art creates future

europefiction – ein internationales Jugendkunstprojekt!

Fünf Kinder- und Jugendtheater aus dem Ruhrgebiet verbinden sich mit fünf Partnertheatern aus Ungarn, Frankreich, England, Italien und den Niederlanden. Die europefiction-Gruppen von je zwei Theatern tauschen sich über ein gemeinsames Thema aus und entwickeln im Dialog miteinander Theaterperformances.

Das HELIOS Theater arbeitet mit dem Kolibri Theater aus Budapest zusammen. Die ungarische Gruppe kommt von der Ágnes Nemes Nagy Schule, einem Gymnasium für darstellende Kunst. Theater und Tanz stehen dort auf dem täglichen Stundenplan. Die beiden europefiction-Gruppen setzen sich mit dem Thema „Solidarität“ auseinander. Dieser Begriff hat in den zwei Ländern eine ganz unterschiedliche Bedeutung und Geschichte.

Zum Austausch werden die Gruppen die vielfältigen Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen. Kennenlernen und Materialaustausch über Videobotschaften, WhatsApp und SnapChat, gemeinsame Proben mit ungarischen und deutschen Jugendlichen über Skype… Aber auch reale Treffen wird es geben. In den Osterferien steht der erste Besuch in Budapest an.

In einem großen Sommercamp in Gelsenkirchen vom 13.-21. Juli 2019 treffen sich die Teilnehmenden aller zehn Gruppen zum ersten Mal und präsentieren sich und der Öffentlichkeit die entstandenen Theaterperformances.
 

Spieltermine
Fr, 28. Juni, 19:00 Uhr
Sa, 29. Juni, 19:00 Uhr

und auf dem europefiction-Sommercamp.
 

Hier geht's zur Projekt-Website von europefiction: www.europefiction.org

ist eine Kooperation von

Junges Schauspielhaus Bochum & Theater Rotterdam, KJT Dortmund & La Transplanisphère Paris, Consol Theater Gelsenkirchen & 20 Stories High Liverpool, HELIOS Theater Hamm & Kolibri Theatre Budapest, theaterkohlenpott Herne & La Baracca - Teatro Testoni Ragazzi Bologna

in Zusammenarbeit mit

gefördert von