hellwach

internationales Theaterfestival für junges Publikum

hellwach 2018

8. internationales Theaterfestival für junges Publikum

in der Region Hellweg

3.-10. Juni 2018

Vom 3.-10. Juni fand das 8. internationale Theaterfestival für junges Publikum „hellwach“ in sechs Städten der Region Hellweg statt. Zum Abschluss spielte das Magnet Theatre aus Südafrika seine mitreißende Produktion „Paare“ für alle ab 2 Jahren im HELIOS Theater in Hamm.

Für acht Tage wurden Theater und Kulturzentren und in Ahlen, Bergkamen, Bönen, Lünen und Kamen zu Orten der Begegnung zwischen Kindern und Erwachsenen aus der Region und den internationalen Künstler*innen. Gruppen aus Indien, Südafrika, Italien, Frankreich, Österreich und Deutschland zeigten ihre Produktionen.

Die internationalen Gäste und das Publikum begegneten sich mit großem Interesse an unterschiedlichen künstlerischen Ansätzen. Gezeigt wurde eine große Bandbreite des Theaters für junges Publikum, die Fachbesucher*innen aus ganz Deutschland, Belgien, Nigeria, Australien und Indien anzog.

Im Festivalzentrum, dem Kulturbahnhof Hamm, fanden Gespräche mit eingeladenen Künstler*innen statt. Anurupa Roy (Figurentheater Katkatha, Delhi) und Lwanda Sindaphi (Magnet Theatre, Cape Town) beschrieben eindrücklich die Themen und Aktivitäten, mit denen sie sich in ihrer Arbeit in Indien und Südafrika befassen. Laurent Dupont (Compagnie ACTA, Villiers-le-Bel) und Joël Simon (Association Nova Villa, Reims) reflektierten über das Theater für die Allerkleinsten, das inzwischen auf der ganzen Welt angekommen ist.

Auch die Internationalisierung des ruhrgebietsweiten Jugendkunstprojekts „pottfiction“ war Gegenstand eines Gesprächs mit Beteiligten der Theater und jugendlichen Teilnehmer*innen. Die Gespräche wurden moderiert von den Fachkolleginnen Dr. Birte Werner (Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel), Kirstin Hess (Junges Schauspielhaus Düsseldorf) und Meike Fechner (ASSITEJ Deutschland).

„Theater für alle“ war das Thema dieser 8. Ausgabe von „hellwach“. Barbara Kölling, zusammen mit Michael Lurse die künstlerische Leitung von „hellwach“, resümiert: „Menschen von vier Kontinenten haben hier gemeinsam Theater erlebt und Erlebnisse miteinander geteilt – vor ihren jeweiligen Erfahrungshintergründen, und zugleich zusammen.“

Die Vorstellungen waren sehr gut besucht, oftmals ausverkauft.

Dr. Mirjam Springer, Vorsitzende des Fördervereins des HELIOS Theaters und rege Besucherin des Festivals, beschreibt die Atmosphäre während dieses 8. „hellwach“: „Hier kommt wirklich die Welt zusammen. Schon bei der Eröffnung war das zu spüren. Dieses „hellwach“ zeichnet sich besonders aus durch eine Offenheit und eine ganz grundlegende Menschlichkeit, um die es hier in der internationalen Begegnung und auch in den eingeladenen Stücken mit ihren verschiedenen künstlerischen Sprachen immer wieder geht.“

Auf diesen Seiten ist das volle Programm von "hellwach" 2018 noch einzusehen.


Download: Programmheft hellwach 2018 (5,4 MB)

hellwach 2018 war gefördert von