Internationale Workshops

Mentoring-Projekte in Südafrika und Indien

Mit der internationalen Bekanntheit von Stücken wie "HOLZKLOPFEN" und "Ha zwei Oohh" ist das Interesse am künstlerischen Ansatz des HELIOS Theaters stetig gewachsen. Regisseurin Barbara Kölling, die den "Materialtheater"-Ansatz zusammen mit Michael Lurse entwickelt hat, hat 2015 begonnen, Workshops für Künstler*innen zum Theater für die Allerkleinsten mit Material zu geben.

In Indien, Südafrika und Nigeria haben engagierte Theatermacher*innen auf eigene Initiative mehrere intensive Workshopprogramme realisiert:

Das Magnet Theatre aus Kapstadt hat seit 2015 das Theater für kleine Kinder in seiner Ausbildung für angehende Theatermacher*innen verankert und mit der Hilfe des Goethe Instituts den Austausch zwischen Künstler*innen aus Südafrika und anderen afrikanischen Ländern angestoßen. Ein erster Workshop fand 2015 statt. 2016 und 2018 begleitete Barbara Kölling Theatermacher*innen aus neun afrikanischen Ländern – aus Botswana, Kamerun, Kenia, Lesotho, Mosambik, Nigeria, Simbabwe, Südafrika und Uganda – bei der Erarbeitung von Produktionen für Kinder ab 2 Jahren.

Nach dem großen Erfolg einer ersten Masterclass in Delhi im Januar 2015, organisiert von der UNIMA India (Internationale Figurentheatervereinigung), hat das Figurentheater Katkatha 2017/18 Theaterschaffende aus verschiedenen Bereichen zu einem intensiven, siebenwöchigen Mentoring-Projekt mit Barbara Kölling eingeladen.

Im Oktober 2019 fand ein neues Projekt in Nigeria statt. Der Impuls kam von einem Theatermacher, der zuvor in einem der Projekte in Kapstadt teilgenommen hatte. Prefessionelle Theatermacher*innen mit Interesse an Theater für Kinder kamen aus ganz Nigeria in Lagos zusammen. Sie probierten und diskutierten verschiedene Herangehenweisen, Formen und Themen im Theater für Kinder.

Aus diesen Programmen sind inzwischen rund 20 vielfältige Produktionen für Kinder mit Materialien wie Papier, Ton, Wolle, Steinen, Holz und Plastik entstanden. Sie spielen in Theatern und Kindertagestätten vor Ort, werden auf Festivals eingeladen und touren international. Zudem haben einige Teilnehmer*innen eigene Festivals gegründet, die spezifisch Theaterproduktionen für Kinder, auch für die Allerkleinsten, zeigen.

Für das HELIOS Theater bedeuten diese Workshops eine intensive und fruchtbare Auseinandersetzung mit den künstlerischen Ansätzen von Theatermacher*innen in Südafrika und Indien.